Archiv | Demografie RSS Feed für diesen Artikel

Mitwirkung mit Wirkung! Eure Forderungen aus den BarCamps 2015

12 Feb

Erinnert ihr euch noch? Wir waren im Oktober in Helsinki beim Jugenddialog der OECD-Minister_innen-Konferenz. Mit Ichmache-Politik|Demografie haben junge Menschen den Sommer 2015 über bundesweit sowie auf drei BarCamps #jungeThemen gesammelt.

“Give youth the belief that their voice will have an impact”

Sechs junge Politik-Macher_innen aus den BarCamps haben eure Forderungen dort energisch eingebracht und diskutiert. Jetzt gibt es zum Jugenddialog die ofizielle Dokumentation der OECD dazu. Und eure Forderungen und Ideen sind dort eingeflossen!

“We need extensive and clear communication between decision-makers and youth, in all accessible ways, including social media, to spread the knowledge and possibilities for participation – not just to single individuals but also to youth organisations and to schools in a trustful, serious and respectful way”

Die Ergebnisse des Dialogs und Forderungen an die Politiker_innen zu Jugendbeteiligung an politischen Prozessen lassen sich auch so zusammenfassen: nutzt die bewährten Kanäle und Wege der Kommunikation und Partizipation, die es schon gibt; nutzt auch aber nicht nur die Möglichkeiten neuer Kanäle wie Social Media; mobilisiert NGOs, ermöglicht Jugendorganisationen eine aktive Rolle zu spielen; kommuniziert offen und in verständlicher Sprache; fangt schon auf der lokalen Ebene an.

Hier>> könnt ihr euch die ganze Dokumentation anschauen!

Und den Clip zum Jugenddialog könnt ihr hier nochmal anschauen:

Wir sind verschieden – was machen wir daraus?

9 Feb

Zeichnung-ImP-Inklusion

©Anne Bergfeld/Ichmache>Politik

Unser Land verändert sich, es kommen viele Menschen zu uns, die ihre eigene Geschichten mitbringen, die in unserem Land leben und gut ankommen wollen. Auch die Zusammensetzung der Bevölkerung in den Regionen ändert sich. Das macht unser Zusammenleben bunt und vielfältig. Welche konkreten Vorschläge habt ihr, um ein Miteinander statt ein Nebeneinander oder gar ein Gegeneinander zu fördern? Woran fehlt es, damit wir alle miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft leben können?

Macht mit uns sagt uns dazu eure Meinung! Los geht’s hier: go.dbjr.de/imp-demografiepolitik-fragen

Arbeit ist das halbe Leben! Wie wollt ihr lernen und arbeiten?

2 Feb

Eure besten Freund_innen ziehen nach dem Schulabschluss in die Stadt, weil sie vor Ort keine Ausbildung finden, geschweige denn studieren können? Ihr selbst legt morgens eine lange Busfahrt zur Schule zurück und am Nachmittag müsst ihr müde wieder zurück?

Welche Ideen habt ihr, um Bildung und Ausbildung sicher zu stellen oder wisst ihr, wie Schulen vor der Schließung bewahrt werden können? Vielleicht wollt ihr für das Studium oder die Ausbildung nicht weit weg ziehen und habt Vorschläge für Änderungen im Ausbildungssystem oder an den Hochschulen? Was müssen Unternehmen leisten, um junge Leute in der Region zu halten und was macht Arbeitsplätze für Euch attraktiv?
Macht mit und sagt uns eure Meinung!

Hier geht’s los >> go.dbjr.de/imp-demografiepolitik-fragen

Zeichnung (Anne Bergfeld): Mädchen über und über beklebt mit To-Do-Listen

©Anne Bergfeld/Ichmache>Politik

 

Füreinander – Miteinander: Wie kann das funktionieren?

28 Jan

Die freiwillige Feuerwehr kann nicht mehr ausrücken, weil ihr die Freiwilligen fehlen. Junge Leute wollen sich engagieren, aber die Initiativen oder das Jugendzentrum sind viel zu weit weg. Gleichzeitig gibt es vor Ort aber genügend Bedarf an ehrenamtlicher Hilfe – doch niemand hat Zeit dafür. Ihr wollt mitbestimmen, wenn etwas entschieden wird. Aber ihr wollt vor allem auch mit gestalten. Was meint ihr, was muss sich verändern, damit ihr euch engagieren könnt? Welche Angebote fehlen bei euch vor Ort und wie können alle Generationen eingebunden werden?

Macht mit und sagt uns eure Meinung!

Hier geht’s los >> http://go.dbjr.de/imp-demografiepolitik-fragen

©Anne Bergfeld/Ichmache>Politik

©Anne Bergfeld/Ichmache>Politik

 

Was braucht ihr zum guten Leben?

19 Jan

Ihr wollt mobil sein, zum Sport oder ins Kino gehen, euch ehrenamtlich engagieren und nicht erst Stunden fahren, bis ihr alles Wichtige kaufen könnt? Doch der Bus kommt nur zweimal am Tag vorbei? Einen Arzt gibt es nur in der nächsten Kreisstadt? Schwimmbäder oder Jugendzentren sind geschlossen, weil die Stadt kein Geld mehr dafür hat?

Zeichnung Skelett an Bushaltestelle - Hier ist nix los

©Anne Bergfeld/Ichmache>Politik

Wir wollen wissen, was sich bei euch – ob Land oder Stadt – verändern muss, damit ihr gern dort lebt und damit ihr dort bleiben wollt!
Macht mit und sagt uns eure Meinung!

Hier geht’s los >> http://go.dbjr.de/imp-demografiepolitik-fragen