Unser ePartool

RedesignLogoePartool_03c

 

 

Mitwirkung>mitWirkung

Junge Menschen sollten an allen sie betreffenden Entscheidungen beteiligt werden. Jugendbeteiligung darf weder schmückendes Beiwerk noch oberflächlich sein. Dort, wo junge Menschen mitmachen, soll das Wirkung zeigen. Wirksame Jugendbeteiligung qualifiziert Politik!

 
Ichmache>Politikmacht>Jugendbeteiligung

Ichmache>Politik ermöglicht die direkte Beteiligung junger Menschen am bundesweiten Prozess zur Entwicklung einer Demografiestrategie. Das Projekt kombiniert dabei On- und Offlineprozesse mithilfe des ePartools. In mehreren Beteiligungsrunden können Gruppen oder Einzelpersonen (im Alter zwischen 12 und 27 Jahren) ihre Meinungen und Erfahrungen über das ePartool verbindlich in die Diskussion einbringen. Die politischen Akteure setzen sich ernsthaft mit den Beiträgen auseinander und geben den jungen Menschen ein detailliertes Feedback.

 
Unsere Grundsätze zur ePartizipation, an denen sich das ePartool orientiert:

WIRKSAMKEIT
Gestaltungsmöglichkeiten sind klar festgelegt. Es stehen ausreichende finanzielle Mittel für die Jugendbeteiligung zur Verfügung und die Ergebnisse entfalten in den jeweiligen Beteiligungsprozessen Wirkung.

ANGEMESSENHEIT
Verfügbare Zeiträume, Möglichkeiten und Fähigkeiten junger Menschen werden berücksichtigt. Sie werden ggf. durch ausgebildete Fachkräfte begleitet.

TRANSPARENZ
Abläufe, Entscheidungen, Ziele, und Resultate sind transparent. Die Mitbestimmungsrechte junger Menschen werden eingehalten und sie erhalten Zugang zu allen nötigen Informationen.

NACHHALTIGKEIT
Alle Beteiligten lernen etwas über Partizipation, erlangen Kompetenzen und werden zu mehr Beteiligung angeregt. Das ePartool bietet eine inhaltliche Begleitung für und sammelt Ergebnisse von dezentralen Meinungsbildungsprozessen. Es ermöglicht das Priorisieren der Beiträge und macht Reaktionen sowie Wirkungen sichtbar.

SELBSTBESTIMMUNG
Die gemeinsame Auseinandersetzung ist wichtiger Bestandteil des Beteiligungskonzeptes im ePartool. Junge Menschen können Zeitpunkt, Umfang und Methode dabei selbst bestimmen.

REAKTIONEN + WIRKUNGEN
Das Herausstellungsmerkmal des ePartoolS ist die Möglichkeit, Reaktionen und Wirkungen der Jugendbeteiligung detailliert und nachvollziehbar zu dokumentieren. Ausgehend vom eigenen Beitrag kann verfolgt werden, welche Wirkung Beteiligung hat.

KURZZEITIG
Die Beteiligung über das ePartool ist punktuell und themenorientiert möglich. Es ist nicht notwendig, dem gesamten Diskussionsprozess zu folgen.

ABBILDUNG VON GRUPPEN
Neben einzelnen Personen können sich auch Gruppen verschiedener Größe über das ePartool einbringen. Dadurch können Positionen von Verbänden, Organisationen und anderen zivilgesellschaftlichen Strukturen abgebildet werden.

INFOS
Vor Ort setzen sich junge Menschen auf ihre Weise mit einem Thema auseinander. Das ePartool bietet Hintergrundinfos und Methodentipps.

FRAGEN+BEITRÄGE
Alle Text-, Bild- und Videobeiträge werden online auf dem ePartool gesammelt.

 

ABSTIMMUNG
Alle Teilnehmenden stimmen im ePartool darüber ab, welche Beiträge ihnen besonders wichtig sind.

WIRKUNG
Die abgestimmten Ergebnisse werden in den Prozess eingebracht.

REAKTIONEN
Politische Akteure beziehen die Ergebnisse in ihre Entscheidungen ein und geben ein Feedback. Im ePartool sind die Reaktionen und Wirkungen mit den jeweiligen Beiträgen verbunden.

 

Weitere Infos zum Verfahren gibt’s auf tool.ichmache-politik.de.

 

Zurzeit leider noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.