Politik>Macher_innen in Westernohe

16 Jun

Unsere aktuelle Beteiligungsrunde läuft. Für diese sind wir auch auf verschiedenen Events in ganz Deutschland unterwegs. Am 14. und 15. Mai war Johannes für Ichmache>Politik auf dem Pfingstwochenende der DPSG im Bundeszentrum Westernohe und hat eure Meinungen zu den Fragen unserer Beteiligungsrunde eingeholt.

Foto: Ralf Adloff | DPSG

Foto: Ralf Adloff | DPSG

Am Stand wurden verschiedene Aktionen angeboten und zahlreiche Diskussionen geführt – nicht selten mit sehr unterschiedlichen Meinungen. Unter dem Hauptthema Demografie habt ihr eure Vorschläge und Wünsche für bessere Schulen und Arbeitsverhältnisse eingebracht und über Ideen für das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft ausgetauscht.
In der Offline-Timeline war das wohl umstrittenste Thema das bedingungslose Grundeinkommen. Hierzu wurde heiß diskutiert. Mehr Einigkeit herrschte bei Themen wie einer angemessenen Unterbringung von Flüchtlingen und einem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. Ob für letzteres die finanzielle Förderung von Elektroautos der richtige Weg ist? Da wart ihr euch nicht einig und der Vorschlag, auch den Kauf von Fahrrädern zu fördern, fand zumindest bei ein paar von euch Anklang.
Welche Prioritäten ihr in der Schule, bei der Ausbildung oder im Job setzt? Das lässt sich schwer zusammenfassen. Da sind viele und sehr unterschiedliche Beiträge zusammen gekommen. Vielleicht eine Mischung aus Abwechslung, Mitbestimmungsmöglichkeiten, guten Kolleg_innen und Lehrkräften sowie Lernstoff, der im Leben eine wirklich wichtige Rolle spielt. Welcher Lernstoff das ist? Da gingen die Meinungen dann schon wieder weit auseinander.

Foto: Christian Schnaubelt | DPSG

Foto: Christian Schnaubelt | DPSG

Am Ende haben mehr als 100 Leute bei uns am Stand mitgemacht. Die Diskussionen waren spannend und viele von euch nutzten die Gelegenheit ihre Ideen einzubringen. Dafür ein fettes „Danke“!
Und wie geht es weiter? Was passiert mit euren Meinungen, Ideen und Vorschlägen? Wir haben sie in unserem ePartool eingetragen und sammeln sie mit vielen anderen Ideen, die von euch eingeschickt oder selbst eingetragen wurden und werden. Noch bis zum 28.08. könnt ihr euch zu den Themen Infrastruktur, Engagement, Schule, Ausbildung und Arbeit, Vielfalt und jugendgerechte Gesellschaft einbringen. Danach gehen die Vorschläge in die Abstimmung und werden von uns in der AG „Jugend gestaltet Zukunft“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingebracht, um eine möglichst große Wirkung zu entfalten. Mitverfolgen könnt ihr das unter: https://tool.ichmache-politik.de/.

Schaut rein und bringt euch ein!

Zurzeit leider noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.