BarCamp ‪#‎WirsindBrandenburg:‬ ein Wochenende macht aus Fremden Freunde

29 Jun

26 junge Menschen aus acht Nationen verbrachten vom 17.-19.06.2016 ein spannendes, ereignisreiches und intensives Wochenende gemeinsam in Potsdam. Junge Geflüchtete aus Elsterwerda und Strausberg sowie mehrere Jugendliche aus Brandenburg kamen zusammen, um sich über ihren Alltag, ihre Forderungen, ihre Ideen in Brandenburg auszutauschen. Dabei musste es gar nicht die große Politik sein, die thematisch im Mittelpunkt stand, sondern eher Themen, die die Jugendlichen hier im Land wirklich bewegen.
Dabei waren es die Sessions wie z.B. „Wie erreicht man Gleichberechtigung und Gleichheit in Deutschland und in der Heimat?“ „Racism against Refugees –Warum haben Deutsche Angst vor Geflüchteten?“, „Wie wünschen wir uns unsere Zukunft?“ und „Kann eine Welt ohne Geld funktionieren?“, in denen grundsätzliche Angelegenheiten besprochen sowie diskutiert wurden.
Neben angeregten und teilweise intensiven Inputs in den Sessions, haben die Jugendlichen sich bei Outdoor Aktivitäten wie z.B. beim Tischtennis und Fußball gut kennenlernen können und sogar ein paar neue Freunde gefunden. Nach einem Tag des Austausches wurde schließlich noch das Golm Rockt Festival in Potsdam besucht – ein schöner Abend bei Musik und Leckereien.

Das Wochenende hat wieder mal zum Ausdruck gebracht, dass auch Kinder und Jugendliche eine Stimme haben und diese gehört werden muss. Die Methode des BarCamps bietet nicht nur einen Raum für junge Menschen, um sich über aktuellen Themen und Interessen auszutauschen, sondern bietet ebenso die Möglichkeit, Orte der interkulturellen Begegnung zu schaffen. Sich vorher fremde Jugendliche aus den verschiedensten Orten in Brandenburg und der Welt haben beim BarCamp ein Wirgefühl geschaffen. Das Motto des BarCamps: #WirsindBrandenburg, egal welcher Herkunft, Sprache oder Vorlieben für Musikstile.

BarCamp in Potsdam

Zurzeit leider noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.